Elektro Fischer & Sohn GmbH
Markus Fischer
Neuenhauser Str.34a
51491 Overath

Tel.: 0 22 06 - 25 89
Fax: 0 22 06 - 8 28 73
E-Mail:

Notdienst: 02206-867199

Facebook

Ein guter Schutz vor Stolperfallen.

Erst im Herbst und Winter, wenn es früh dunkel und spät hell wird, merkt man, wie wichtig die Außenbeleuchtung ist. Komfortabel ist es z.B., wenn die Beleuchtung vor der Haustür und am Wegesrand genau dann angeht, wenn man morgens das Haus verlässt oder abends von der Arbeit heimkommt. Stolperfallen wie Stufen, liegen gelassene Gartengeräte, Inlineskates etc. werden so rechtzeitig erkannt und Schlüssellöcher problemlos gefunden. Außerdem wirkt Licht, das bei einer Bewegung automatisch angeht, abschreckend auf dunkle Gestalten.

Realisieren lässt sich so eine Lichtsteuerung optimal mit dem Wächter Gira Tectiv 220°: Getarnt unter einer bruchsicheren Schutzkuppel überwacht er mit hoch empfindlicher Passiv-Infrarotsensorik und speziell entwickelten ASICs das Grundstück auf Bewegung. Erkennt er eine, werden sofort alle angeschlossenen Leuchten eingeschaltet. Die bewegliche dreistufige Tectiv-Linse differenziert nach Nah-, Mittel- und Fernbereich und verfügt so über eine optimale Erfassungsqualität auf allen Ebenen. Zusätzlich sorgt ein Spiegel zur Rückfeldüberwachung dafür, dass das Licht bereits angeht, wenn sich die Haustür öffnet.

Vom Fachmann kann der Gira Tectiv 220° mit wenigen Handgriffen montiert und eingestellt werden. Änderungen der Einstellungen sind über drei Regler unter der abnehmbaren Kuppel auch im Nachhinein problemlos möglich. Mit der roten Teach-In-Taste lässt sich besonders einfach, exakt und komfortabel festlegen, bei welcher Helligkeit draußen der Tectiv aktiv werden soll: Per Tastendruck wird einfach der aktuelle Helligkeitswert gespeichert.

Bestellen unter:
Online Shop

Weitere Informationen unter:
www.gira.de

zurück zur Übersicht

Facebook